Freitag 10.Juni 2016 kocht Slow Food um 19 Uhr
im Dinnerclub in der Schutzengelkirche in der Gumppsrasse (Ausweiche Intergrationshaus)

Frühling
in Tirol
 

Freitag 3.Juni 2016 12-15 Uhr (bei Regen 10.Juni)
Wir retten Lebensmittel - 3.Stadtpicknick

Eine lange Tafel, ein Picknick vor dem Stadtturm mit Essen aus Lebensmitteln, die sonst eingeackert oder
wegeworfen würden, in der Biogasanlage oder dem Kompost landen würden.
Wer mitschnipseln + mitkochen möchte: ab 10 Uhr vor dem Stadtturm

 

                     Das war im Frühjahr:

Besuch der Herrmannsdorfer Landwerkstätten
------------------------------------------------------------------------------------------
Slow Food Linz unternimmt wieder eine Genußreise, diesmal nach Bayern.
Dabei besuchen sie am Freitag, dem 27.Mai um 9 Uhr die Hermannsdorfer Landwerkstätten in Glonn bei München.
Wir haben die Möglichkeit, uns anzuschliessen und diesen Modellbetrieb zu besuchen.
Führung mit Mittagessen ca. 40.-€.
http://www.herrmannsdorfer.de/home/

"Ich steige aus und beginne noch mal von vorne mit ökologischer Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung mit den Erfahrungen von dreißig intensiv gelebten Jahren!“ Karl Ludwig Schweisfurth verkaufte sein Fleisch-Unternehmen „Herta“ und hielt Ausschau nach einem geeigneten Projekt. Vor über 30 Jahren war dies zugleich der Beginn vom ökologischen Pionierunternehmen, den „Herrmannsdorfer Landwerkstätten“. Sein Sohn Georg (www.lokalkochen.de) nimmt sich am Freitag extra für uns frei und führt uns am Vormittag durch den Betrieb.
 Anschliessend Mittagessen:
 Regionaler geht es wohl kaum. Ein kleines Mittagessen, direkt aus der angrenzenden Metzgerei, frisches Gemüse aus dem Garten und Bier aus der Schweinsbräu Brauerei.
So schmeckt Regionalität in Bio Qualität."
Slow Food Samen und Jungpflanzentauschmärkte:
------------------------------------------------------------------------------------------

Sa 09.4.2016, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt
Sa 16.4.2016, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt
Sa 23.4.2016, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt
Sa 30.4.2016, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt
     Sa 01.5.2016,  8 - 17 Uhr LLA Imst
             Slow Food Tirol + LLA Imst Jungpflanzen(tausch)markt

 

Samen und Jungpflanzentauschmärkte in Tirol:
----------------------------------------------------------------------
   Sa 23.4.2016   9-13 Uhr Setzlingsmarkt in Hall, Oberer Stadtplatz
Sa 07.5.2016 10-16 Uhr Arche Noah Pflanzenmarkt in der LLA Rotholz

Freitag 1.April 2016 14-16 Uhr (bei Regen 8.April)
Wir retten Lebensmittel

Eine lange Tafel, ein Picknick vor dem Stadtturm mit Essen aus Lebensmitteln, die sonst eingeackert oder
wegeworfen würden, in der Biogasanlage oder dem Kompost landen würden.
Wer mitschnipseln + mitkochen möchte: ab 11 Uhr vor dem Stadtturm

Donnerstag 24.März 2016 18-20.30 Uhr

Workshop: Slow Food Tirol in der Bäckerei - Grünes am Gründonnerstag

Donnerstag 24.3. 18:00 - 20:30

Wissenswertes zu Lebensmittel (nicht Nahrungsmittel!), Vielfalt und Anbau;
Gemeinsames Zubereiten, Kochen und Essen mit Lebensmitteln die es regional, saisonal noch und schon wieder gibt, die gut im Geschmack, sauber ökologisch produziert und fair gehandelt sind

"Ich möchte die Geschichte einer Speise kennen, ich möchte wissen, woher die Nahrung kommt; Ich stelle mir gerne die Hände derer vor, die das, was ich esse, angebaut, verarbeitet und gekocht haben". Carlo Pedrini, Gründer und internationaler Präsident von Slow Food

Mitzubringen sind Schneidbrettl, Messer, Schürze

Donnerstag 18:00
Anmeldung
bis 2 Tage vorher hier
Kursgebühr
25 €, Abendessen inbegriffen

Die Einnahmen kommen Gartenprojekten von Slow Food Tirol zugute, sowie den 10.000 Gärten in Afrika


Freitag 18.März 2016 19-23 Uhr

2.Frühlingsfest Perspektive für Kinder

in Zirl Veranstaltungszentrum B4
Wir unterstützen die Veranstaltung mit einem Buffet gut-sauber-fair

Liebe Slow Food Mitglieder, UnterstützerInnen und Interessierte!

 

Wir wünschen allen ein gutes, sauberes und faires Jahr
2016
 

 

                            Das war 2015

 

 

 Mittwoch, 10.12.2015 TERRA MADRE DAY

 

12-14 Uhr Meierei in der Wagnerischen

 

Informationen zu Produkten die wir retten wollen und Slow Menue

 

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 


Im kühler werdenden Sommer laden wir euch wieder herzlich zu einem Kurzkonzert ein:

Rent a Musician
Sonntag, 6.September 18 Uhr


in der Buchhandlung liber wiederin in der Erlerstrasse in Innsbruck
mit Musikern der "Klangspuren Internationale Ensemble Modern Akademie"
Besetzung
Violine, Viola, Violoncello, Trompete und Posaune

Programm
Emmanuel Nunes: Sonata a tre (1986) 4'
Für Violine, Viola und Violoncello

Folke Rabe: Tintomara (1966) 5'
Für Trompete und Posaune

Eliott Carter: Duettino (2008) 3'
Für Violine und Viola


Freitag 9.Oktober 14 Uhr (bei Regen 16.Oktober)
Wir retten Lebensmittel

Eine lange Tafel, ein Picknick vor dem Goldenen Dachl mit Essen aus Lebensmitteln, die sonst eingeackert oder
wegeworfen würden, in der Biogasanlage oder dem Kompost landen würden

 

Vernetzungspicknick im Hofgarten

Donnerstag, 4. Juni (Fronleichnam), ab 11:00

Hofgarten Innsbruck

 

Alle Gruppen und Personen aus Innsbruck/Umgebung, die sich für Umwelt und soziale Themen engagieren (möchten), also ein friedliches Zusammenleben aller Lebewesen, sind herzlich eingeladen! Bitte selbst nach Bedarf mitnehmen: Essen und Trinken, Liegetuch und Sonnencreme, Freude und Motivation. Dazu jegliches Material, das auch für andere engagierte Menschen praktisch sein kann: z. B. diverse Unterlagen, Erfahrungsberichte, Kontakte, Projektideen, Termine, ... Achtung! Bei Regenwetter starten wir am Sonntag, den 7.6. einen zweiten Versuch. (Aufruf von Greenpeace Team Tirol)


 

Samen und Jungpflanzentauschmärkte in Tirol:
------------------------------------------------------------------------------------------
Sa 9.5.2015, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt

Fr 1.5.2015 10-16 Uhr Arche Noah Pflanzenmarkt in der LLA Imst
Sa 2.5.2015 10-16 Uhr Arche Noah Pflanzenmarkt in der LLA Rotholz

 

Mittwoch 29.April kocht Slow Food um 19 Uhr im Dinnerclub im Intergrationshaus

Frühlingserwachen
in Tirol
- Guten Appetiti!

Buttermilchterrine - Radieschen - Kresse - Nussbrot/Radieschen-Kresse-Hirse-Tartar
****
"Tiroler Lamm"-  Ragout, Butterschnitzel mit Wurzelgemüse, Bärlauchpolenta/
Wurzelgemüse, Erbsensauce, Bärlauchrisotto
****
"Rhabarber lässt grüßen" - Rhabarber-Joghurt-Mousse/Rhabarber-Gelée/
Rhabarber-Vollkornschnitte/Rhabarber-Himbeersauce
 

Mittwoch 29.April Diskussion in der AK um 19 Uhr 

Dumstern
Foodsharing
Lebensmittelinitiativen

mit
Heinz Gstir, Bio vom Berg
Laurin Mackowitz, selbstständiger Lebensmittelretter
Eva Dornauer, Slow Food Tirol
Jutta Sundermann, Aktion Agrar/Attac

Moderation: Markus Schermer (Uni Ibk.Soziologie)
 

Slow Food Samen und Jungpflanzentauschmärkte:
------------------------------------------------------------------------------------------

Sa 25.4.2015, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt


Sa 18.4.2015, 8 -12 Uhr Wiltener Platzl in Innsbruck
Slow Food Tirol Jungpflanzenmarkt
mit Frühstück mit Nina vom Crumbel !


Zweites grosses Treffen von Transition Tirol am 22. 01. 2015



Transition Tirol lädt alle Interessierten ein, den sozialen und ökologischen Wandel in Innsbruck mitzugestalten.

Die Versorgung in die eigene Hand nehmen, Verpackungsmüll reduzieren, Mobilität ohne Dreck, Abhängigkeit von fossilen Energien drosseln, Wirtschaften ohne Wachstumsdruck... Interessierte können sich an diesem Abend bei Transition Tirol einklinken.


Bestehende Arbeitsgruppen stellen sich vor.
Im Rahmen eines Open Space können TeilnehmerInnen neue Projekte kurz beschreiben bzw. initiieren und Gleichgesinnte für die Umsetzung suchen.


Programm:

18.00 Uhr: Ankommen und Infostände, Film-Clips

19.00 Uhr: Vorstellung von Transition Tirol (inklusive Arbeitsgruppen:    

                  u.a. FoodCoop, Kulinarik 2.0, Verzicht, Foodsharing)

19.30-21.00 Uhr: Open Space

ab 21.00 Uhr: Informelle Gespräche


Ort:

Die Bäckerei - Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a, 6020 Innsbruck


Bündnispartner:

Attac Tirol, Caritas Tirol, dekade.at, Diözese

Innsbruck, Gemeinwohlökonomie Tirol,  Haus der Begegnung Innsbruck, PermaKulturTirol,  Slow Food Tirol, Waldhüttl Innsbruck, Weltladen Innsbruck

Weitere infos: http://www.transition-tirol.net/
 

Liebe Slow Food Mitglieder, UnterstützerInnen und Interessierte!


Wir wünschen allen ein gutes, sauberes und faires Jahr

2015
 


                            Das war 2014

 


Otto Hausegger, der Geschäftführer der Tiroler Grauviehverbandes ist am 14.12.14. in eine andere Welt gegangen.

Seit 2010, als das Tiroler Grauvieh als seltene, autochtone Rasse in die Arche des Geschmacks, der Vielfaltsstiftung von Slow Food aufgenommen wurde, haben wir mit verschiedenen Veranstaltungen  dank Otto zur Bekanntmachung dieser alten Zweinutzungsrasse beitragen können.

Wir trauern mit seiner Familie und allen Grauviehverbundenen.

 


http://www.tiroler-grauvieh.at/



 Mittwoch, 10.12.2012 TERRA MADRE DAY

 

von 12 - 13.30 Uhr
Haus der Begegnung - Informationen zu Produkten die wir retten wollen und Slow Menue

von 15 - 18 Uhr

Crumble am Wiltener Platzl - Information zur Arche des Geschmacks und Überraschendes von Nina mit Käse von Hannes von der Holzalm/Kasalm, Wildschönau


Wir freuen uns auf euer Kommen!

 


Hauskonzert mit Neuer Musik:„Rent a musician“


Sonntag, dem 7.9.2014 um 16 Uhr 

im Crumble am Wiltener Platzl in Innsbruck


Mit den jungen Musikern der KLANGSPUREN "Internationale Ensemble Modern Akademie"
Rund 35 junge Musiker aus aller Welt haben zusammen mit den beiden composer in residence Hans Abrahamsen und Wolfgang Mitterer intensiv die Werke erarbeitet und werden diese in zwei Konzerten (13.09., 14.09.) und beim besonderen Konzertformat Rent a musician in privaten Räumen (07.09.) aufführen.

Programm:
Keiko Harada: Abyss 1 für Klarinette, Violine und Cello
Vinko Globokar: Dos a Dos für Horn und Trompete
Friedrich Goldmann: 5 Duos für Oboe und Viola
 
Eintritt frei, regionale Köstlichkeiten zum Probieren, Saft aus Evas Paradies, Wein aus Südtirol und freiwillige Spenden.
Wir freuen uns sehr, Sie an diesem besonderen Nachmittag begrüssen zu dürfen und bitten zur genaueren Planung um Ihre Zusage bis 5.September unter info@slowfoodtirol.at
 

 

 

Ausflug zur Gampe Thaya in Hochsölden

Sa 23.August 14 Uhr

 

Diese Alm ist eine Tiroler Besonderheit und wird von Daniela und Jakob Prantl mit ihrer Familie und viel Engagement und Liebe bewirtschaftet:
Der Rohmilchkäse vom eigenen Grauvieh wird in der mobilen Sennerei von Jakob auf 2000 m hergestellt - das Tiroler Grauvieh wurde 2011 in die "Arche des Geschacks" der Slow Food Stiftung für Biodiversität aufgenommen.
Alle Produkte für die Gerichte, die Jakob kocht, wie Tiroler Gröstl, Kasspatzln, Schälfelar, Knödel und andere kommen aus der eigenen Landwirtschaft und von Bäuerinnen und Bauern der Umgebung, Hauswurst und Sauerkraut sind selbstgemacht, auch Schmarrn und Strudel und das Almfrühstück sowieso - und das alles mit dem herrlichem Blick auf die Ötztaler Alpen.

+ Treffpunkt am Samstag, 23.8.14 um 14 Uhr in Hochsölden
+ 40 Minütige Wanderung zur Almwirtschaft Gampe Thaya                   
+ Jakob erklärt die Almen und das Wandergebiet um Hochsölden
+ Ankunft auf der Gampe Thaya
+ Besichtigung der Gampe Thaya (300 Jahre alte Hütte), 
den Melkstand und die Käserei + Jakob erklärt die Philosophie der Gampe Thaya (Bewirtung,
Almleben, ...) + Andreas (Obmann der Gampe Alm) erklärt das Almleben
auf 2.000 m. + Gemütliches Beisammensitzen auf der Terrasse der
Gampe Thaya mit Verpflegung nach Wunsch + Wanderung zurück zur Gampe Kreuzung auf der
Hochsölden Straße (25 Minuten bergab) oder zurück nach
Hochsölden + Die Möglichkeit eines Direktshuttles zur Gampe+zurück sind
gegeben.

 

Hochschultage

Do 13.Juli ab 16.30 Uhr bis Sa.5.Juli 12.00 Uhr

 

in der Sowi und der Bäckerei, Innsbruck

Film Transition 2.0 und Workshop Schmooties von Slow Food

 

 

Do 15.Mai ab 18 Uhr Kick Off Veranstaltung von

Transition Tirol - Innsbruck im Wandel

in der Bäckerei, Innsbruck Dreiheiligenstrasse 21a

 

Interessierte Gruppen, Vereine, Organisationen und Personen sind eingeladen, die Möglichkeit zur Vernetzung und Beteiligung an dieser Plattform zu nutzen.

Im Anschluss an die Präsentation gibt es die Möglichkeit zur
Vertiefung in Themen wie Lebensmittel, Mobilität, alternative
Wirtschaftsmodelle und anderen Projekte die aus der
Zivilgesellschaft kommen.

 

Es gibt eine Vielzahl noch nicht ausgeschöpfter Möglichkeiten
und alle Menschen und bereits bestehende Gruppen, die sich von dieser Thematik angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

 

Programm:

 

  • ab 18:00 Infotische
  • 18:30 Begrüßung
  • 18:45 Präsentation Transition Tirol
  • 19:15 1. Runde Open Space: Transition Projektideen
  • 20:30 2. Runde Open Space: Strategien zur Umsetzung
  • 21:15 Open Space Erntephase, Ausklang

 

Fr 16.Mai 11.30- 14.30 Uhr 

Käseverkostung mit Bio Austria in der Villa Blanka,

Weiherburggasse 8 in Innsbruck

 

begleitet von den Käsesommeliers Huber &Stöckl

Biokäse hat in Tirol eine lange Tradition. Die Bergbauern bewirtschaften ihre Almen und Weiden seit Generationen. „Die reinste Biomilch, die besten Zutaten, viel Liebe und Zeit. Genau das ist es, was den Tiroler Biokäse ausmacht“.

Slow Food Tirol und BIO AUSTRIA Tirol bieten biologisch, regional und saisonal erzeugte Lebensmittel zur Verkostung an. Die Würze und feinen Geschmacksnuancen delikater Bioprodukte „auf der Zunge zergehen lassen“, riechen und schmecken, Bio mit allen Sinnen genießen!

In Zusammenarbeit mit „BIO vom BERG“ und der Tourismusschule Villa Blanka sind jetzt Käsespezialitäten aus den Tiroler Bergen an der Reihe: Vom klassischen Bergkäse und Emmentaler über den reifen Bio-Gold zum Hildegardkäse und Ziegenkäsespezialitäten

.Die Käsesommeliers Hannes Stöckl und Dipl.-Päd. Josef Huber und seine SchülerInnen gewähren uns einen Einblick in die Besonderheiten der Bio-Käseproduktion und der biologischen Verarbeitung regionaler Lebensmittel und lassen uns Tiroler Bio-Käsespezialitäten verkosten.

Die Verkostung ist kostenfrei. Spenden für die SlowFood Aktion „1000 Gärten für Afrika“ werden gerne entgegengenommen!

Rückfragehinweis: Elisabeth Senn / Slow Food 0699 17585404 oder Joachim Astl / BIO AUSTRIA Tirol 0676 842214 420.

 

 

26.April 8-12 Uhr Wildpflanzenverkostung mit Bio Austria beim Bauernmarkt am Wiltener Platzl

 

Ab 12.April - 3.Mai Jungpflanzenverkauf an den Samstagen beim Bauernmarkt am Wiltener Platzl von 8-12 Uhr

 

 

22.März Schneiden eines Obstbaumes im Rahmen der Baumpatenschaft für einen sechzigjährigenin Boskopapfelbaum in der Streuobstwiese von Gute Frücht in Raitis

 

 

19.März 19.00 Uhr Slow Food Tirol kocht im Dinnerclub im Integrationshaus "Seltene Genüsse"
 

 

7.Februar   10.00-12.00 Uhr
Fleisch- und Wurstverkostung mit Bio Austria und der Biometzgerei Juffinger in der Markthalle Innsbruck
 

7.Feber - 18 Uhr - Essen was wir retten wollen - Überraschungsmenü bei Nina im Crumble - wurde auf einen späteren Termin als Picknik unter dem blühenden Boskop Apfelbaum verschoben, der hier und im Newsletter bekannt gegeben wird

 

28.Jänner - 18.30 Uhr

Film "Die Slow Food Story" im Leokino mit dem Italien-Zentrum der Uni Ibk mit regionalem Buffet

 

 

                               Das war 2013

Liebe Slow Food Mitglieder, UnterstützerInnen und Interessierte!

 

Vielen Dank für die Mitwirkung bei so vielen Veranstaltungen (mehr als 50 in den letzten zwei Jahren!) durch so viele Menschen!

Wir hoffen, ihr hattet

gute und schöne Feiertage
und wünschen allen ein gutes, sauberes und faires Jahr 2014.
 

 

Standl am Weihnachtszaubermarkt am Wiltener Platzl

am 27.11.+4.+10.+17.12. jeweils 16-20 Uhr


mit Kräuterhof Bergblick, Alpbachthaler, Kasalm/Holzalm und Gute Frücht

Terra Madre Day 10.12. 12 Uhr Haus der Begegnung


Wir feiern gemeinsam das lokale Essen mit einem guten - sauberen - fairen Menü

 

Apfelverkostung 21.11. 18 Uhr

 

mit Bio Austria und Regula Imhof von Gute Frücht

im Gasthof Schpfen Brennerstrasse

 

 

2.Genuss Markt Tag Mittwoch 9.10. 11-18 Uhr

 

am Wiltener Platzl in Innsbruck mit

- Kräutern, Tees, Sirup und Naturkosmetik Kräuterhof Bergblick

- Bergkäse von der Holzalm/Kasalm Wildschönau

- Ziegenfleischkäse und Käsespezialitäten aus dem Alpbachtal

- Grauviehsulze und Spezialitäten aus dem Schmirntal

- Grauviehbergkäse aus dem Ötztal

- Focaccia aus der Holzofenbäckerei

- Wintersalatjungpflanzen der LLA Imst und Slow Food Tirol

 

 

Pilgerwanderung der Klangspuren Schwaz 22.9.2013

von Stams nach Imst Brennbichl

 

Slow Food Tirol versorgt 120 PilgerInnen mit Äpfel am Inn und einer Pilgersuppe in Brennbichl

 

 

Sonntag 15.September Orchestrion

 

Orgel Brunch 11 Uhr und Orgel Aperitiv 18.30 Uhr

 

mit neuer Musik für eine historische Jahrmarksorgel

im Hof der Hofburg

 

Slow Food Tirol serviert Regionales zum Selbstkostenpreis

 

mit Henning Ballmannan der Jahrmarktsorgel mit ausgewählten Werken:

 

Urban Mäder wenn der wind durch die orgel rauscht
Wael Elkholy Un cirque arabe
Ruedi Häusermann Le Tschist
Siegfried Friedrich Un décaphonie polymétrique; À la recherche de la foire perdue
Benjamin Brodbeck Wo
Daniel Ott Jammermusik (1993) Bearbeitung für Jahrmarktorgel: 2013
Heinz Holliger Polka (aus: Alb-Chehr, 1991), Bearbeitung für Jahrmarktorgel: Daniel Ott, 2013
Francois Sarhan Le bal de l’orgue
Markus Kraler / Andreas Schett Bienenmusik für Jahrmarktsorgel
Michael Riessler Circus Alpin

 

Das Schweizer Festival Rümlingen schickt KLANGSPUREN eine alte Jahrmarktsorgel mit vielen neuen Stücken, die für das ehrwürdige Instrument im Rahmen der musikalischen Expedition TON & TAL in Auftrag gegeben und auf Lochkarten gestanzt wurden. Die Reise führt vom 15.–25.08. 2013 vom Tessin ins Basler Land quer durch die Schweiz und macht im September einen Abstecher nach Tirol. Die große Jahrmarktsorgel wurde 1911 gebaut. Sie war jahrzehntelang im Ruhrgebiet an einem kleinen Riesenrad, einem sog. Russenrad im Einsatz. Das heruntergekommene Instrument wurde 1994 wiederentdeckt und danach aufwändig instandgesetzt. Für die Jahrmarktsorgel wurden eine Reihe von Aufträgen an Komponisten vergeben, die sich auf unterschiedliche Weise mit der alpenländischen bzw. ländlichen Musiktradition auseinandersetzen. Die Jahrmarktsorgel spielt die neuen Werke mit kräftigem Klang am 15.09. im Innenhof der Hofburg in Innsbruck, und wird auch die musikalische Pilgerwanderung am 22.09. begleiten.

 

 

Sonntag 8.September 18 Uhr "Rent a musician"

 

 

Am Sonntag, dem 8.9.2013 um 18 Uhr findet in der Buchhandlung liber wiederin, Innsbruck, Erlerstrasse 6 * ein

 

Hauskonzert mit Neuer Musik statt:

 

Hans Werner Henze: Neue Volkslieder und Hirtengesänge für Fagott, Gitarre, Streichtrio und Dirigent. Mit den jungen Musikern der KLANGSPUREN Internationale Ensemble Modern Akademie *

 

Initiiert von den Klangspuren Schwaz und unterstützt von der Buchhandlung liber wiederin *

 

Verköstigung mit Lebensmitteln aus der Region, Säften aus Nordtirol und Wein aus dem nahen Südtirol *

 

Kostenbeitrag 5 €

 

Wir freuen uns sehr, Sie an diesem besonderen Abend begrüssen zu dürfen und bitten um Ihre Zusage bis 6.September unter info@slowfoodtirol.at ,

damit wir die Veranstaltung besser planen können und nichts übrig bleiben muss.

 

Pilze und Wildkräuter sammeln und zubereiten am 15.8.2013 um 13 Uhr in Imsterberg, verbindliche Anmeldungen unter info@klangspuren.at oder 05242 73582

 

 

Jungpflanzenmarkt 
 
Jeden Samstag im April 2013 von 8.00-12.00 Uhr+2x im Mai
 
Auch heuer gab es wieder biologische Jungpflanzen
am Bauernmarkt am Wiltener Platzl in Innsbruck!

Mit Pflanzen der Landeslehranstalt Imst

aus Samen von Arche Noah, Reinsaat und anderen biologischen Saatgutbetrieben

 

 
Dienstag, 26.März 2013  um 8.15 Uhr
  
"Heilsam in Bewegung kommen"
Slow Food Tirol sorgte für das leibliche Wohl bei der
Pilgerwanderung des Hauses der Begegnung
für 40 Menschen: 
Von St.Michael in Gnadenwald zum Dom St.Jakob in Innsbruck
Vielen Dank an den Garzanhof, Obst und Gemüse Niederwieser und  Holzofenbäckerei Kempf für die Unterstützung!
 
Freitag, 15.Feber 2013  um 19.00 Uhr
  
 "Seltene Genüsse"
 Slow Food Tirol kocht im Dinner Club:
 im Integrationshaus, Gumppstrasse 71
Krautsuppe mit Grammeltascherln
Gnocchi mit Rohnen, Äpfeln, Lauch und Kren
Strudel vom Riebelmais mit Wälder Schoki
Begeisterte KöchInnen und SchnipslerInnen waren willkommen!
Wir bewirten ca.50 Menschen - gekommen sind 120 ! - und geben nach dem Essen Infos zu Tiroler und Internationalen Projekten von Slow Food. .
.

 

Montag, 28.Jänner 2013 von 18.30 - 21.00

im Haus der Begegnung, Rennweg 12,
 
Die Zukunft des Essens -
Biolebensmittel versus Industrie-Food und Gentech-
Fraß! Eine Veranstaltung der Grünen Bildungswerkstatt
Impulsvortrag und Diskussion mit Wolfgang Pirklhuber, Sprecher für Landwirtschaft und Lebensmittelsicherheit der Grünen im Parlament
 
Was können die KonsumentInnen tun um zu mehr regionaler Lebensmittelversorgung beizutragen, wieviel BIO ist leistbar und können wir uns damit weltweit ausreichend versorgen? Fragen der Ernährung und Lebensmittelproduktion im Spannungsfeld von Gentechnik und Agrobusiness werden ebenso angesprochen wie die Probleme einer bäuerlichen Landwirtschaft durch Pestizideinsatz, Klimawandel und die Macht des Lebensmittelhandels. Der Schwindel im Bereich der Lebensmittel-Kennzeichnung wird an Hand konkreter Beispiele aufgezeigt und eine Orientierung im "Gütezeichen-Dschungel" gegeben
 

DAS WAR 2012 und weiteres ist im Archiv

 
Mo. 10. Dezember 2012, 16.00 - 20.00 Uhr
Slow Punsch am Weihnachtsmarkt am Wiltener Platzl
 
Am Montag, dem 10.Dezember feiern wir wieder den Terra Madre Day!
Bei unserem Slow FrüchtePunschStandl am Weihnachtsmarkt am Wilterner Platzl von 16-20 Uhr mit einer Führung durch Österreichs Slow Gasthäuser in Buchform.
 
Unsere Vision
 

Das Projekt in globalem Maßstab, das Slow Food 2004 startete, vereint Lebensmittelbündnisse aus 160 Ländern, deren gemeinsame Lebensmittelvision in den lokalen Wirtschaften verwurzelt ist und auf Umwelt, traditionelles Wissen, biologische Vielfalt und Geschmack achtet.

Ob es dabei um die Anlage eines Schulgartens oder um Honigproduktion, den Schutz indigener Lebensmittelarten oder den Aufbau neuer Märkte geht: Die tägliche Arbeit der Kleinbauern, Fischer, Züchter und Handwerker des Netzwerks ebenso wie die Aktionen von Köchen, Erziehern und jungen Menschen sind politische Handlungen für eine bessere Lebensmittelzukunft.


Der Terra Madre Day ist eine Chance für das gesamte Slow Food Netzwerk, die lokalen Lebensmittel zu feiern und nachhaltige Produktions- und Konsummethoden in den eigenen Gemeinschaften und bei lokalen Entscheidungsträgern zu fördern.

 

Der Terra Madre Day stellt auch unsere Projekte für den Schutz der Lebensmittelvielfalt, die Geschmackserziehung für Erwachsene und Kinder sowie die Kontakte zwischen Erzeugern und Verbrauchern ins Rampenlicht.

 

Mehrere tausend Initiativen in allen Ecken der Welt zeigen unsere gemeinsame Vision und die Vielfalt, für deren Bewahrung wir kämpfen.
 
  
Di. 13. November 2012, 18:30 Uhr - Leokino - eine Veranstaltung des Italienzentrums der Universität Innsbruck

 

Filmvorführung & Diskussion: "Terra Madre". Regie: Ermano Olmi (2009), anschliessend Diskussion mit Slow Food Tirol und einem Grauviehvertreter, Moderation: Dr.Benedikt Sauer  

Verkostung von Grauviehkäse, Grauviehsulze, Grauvieh Würstl, zu grossem und zu kleinem Gemüse und Brot vom Vortag.

Diese Dokumentation porträtiert Bauern aus verschiedenen Ländern, die sich der Slow Food Bewegung angeschlossen haben und für biologische Vielfalt, Achtung der Umwelt und die Würde der Nahrung einstehen. In diesem Dokumentarfilm geht der Regisseur der Frage nach, ob Slow Food eine Antwort ist, um in Zeiten wie diesen den oft schädlichen Einfluss der Lebensmittelindustrie auf unsere Ernährung und die Umwelt zu bremsen.
Italienischer Film mit englischen Untertiteln. www.leokino.at

 

 

Eindrücke vom Slow Herbst Genuss Markttag

Slow Herbst Genuss Markttag

 

19.Oktober 2012 11-18 Uhr in Innsbruck am Wiltener Platzl

 

"Ich möchte die Geschichte einer Speise kennen. Ich möchte wissen woher die Nahrung kommt. Ich stelle mit gerne die Hände derer vor, die das was ich esse, angebaut, verarbeitet und gekocht haben" (Carlo Pedrini, Gründer und Präseident von Slow Food)

 

Und das können Sie nächste Woche tun und probieren - Gulasch vom Tiroler Grauvieh das nach Alm schmeckt, Ziegenbratwürstl das nach frischer Luft riecht, Toast mit warmen Bergkäse, goldprämiert bei der Käseolympiade in Galtür, Speck vom Almschwein das frische Molke und Kräuter frass, Kräutersirupe mit handgeernteten Blättern und Blüten, Kekse die die hl.Hildegard entzückt hätten und Gerichte mit Gemüse die nicht in den Handel kommen können weil sie zu dünn, zu dick, zu krumm, zu klein, zu gross sind, mit Brot von gestern!

Das sind nur einige der Speisen, die Sie ab Mittag geniessen können.

 

Anlässlich des Welternährungstages und dem Tag des Brotes will Slow Food Tirol beim Herbstmarkt mit Bauern und Produzenten gut, sauber und fair produzierte Lebensmittel und Gerichte aus regionaler und saisonaler Produktion anbieten, damit die Tiroler Bauern und Bäuerinnen unterstützen, den KonsumentInnen zeigen, wie hervorragend sie schmecken und so der Lebensmittelverschwendung und Geringschätzung des Essens entgegenwirken.

 

Viele dieser Lebensmittel können auch erworben werden wie Ziegenboxerln, Ziegenkäse, Almbergkäse, Almschnittkäse, Eier, Teekräuter, Tiroler Seifen und Naturkosmetik, Meisterwurzschokolade, Grauviehschokolade, Sirup und Schnäpse und vieles mehr.

 

Und es gibt jede Menge Blasinstrumente von Klangspuren Mobil zum Ausprobieren, wir verkosten Käse, finden die Geschmacksunterschiede heraus und zeigen wie Sauerkraut gemacht wird, für Kinder und alle anderen!

 

25. - 29. Oktober 2012 Terra Madre - Salone del Gusto

Messe Lingotto, Turin/ Italien Salone del Gusto

 

Slow Food Tirol auf facebook